Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
MPA Karlsruhe

KIT-Campus Süd

Gotthard-Franz-Str. 2/3
Geb. 50.32 / Geb. 50.31
D-76131 Karlsruhe              

Tel.: +49 (0) 721 608-42277
Fax: +49 (0) 721 608-47796

sekretariatZay4∂mpa-karlsruhe de

Postadresse

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
MPA Karlsruhe
Gotthard-Franz-Str. 3
76131 Karlsruhe

Ertüchtigung der Rheinbrücke Maxau

Die aktuelle Ausgabe des Magazins für Forschung, Lehre und Innovation - lookKIT beinhaltet einen Beitrag zur Beteiligung der MPA Karlsruhe an den Ertüchtigungsarbeiten an der Rheinbrücke bei Maxau.

Auszug lookKIT 2020/01

 

 

Stabilitätsbewertung eines Schornsteins aus Mauerwerk durch Schwingungs-messungen

Veröffentlichung im Bauingenieur BD.95 (2020) NR.4

Implenia Award 2019

Wir gratulieren Frau Julia Sonntag ganz herzlich zum 2. Platz beim diesjährigen Imple-
nia Award in der Kategorie "Konstruktiver Ingenieurbau". Der Titel ihrer Arbeit lautet
"Experimentelle Untersuchung zum Einfluss der Probekörper-
vorbereitung und des Prüfab-
laufs auf den Chloridmigrations-
koeffizienten von Beton".

Die Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Karlsruhe (MPA Karlsruhe) ist angeschlossen an die Abteilung Baustoffe und Betonbau des Instituts für Massivbau und Baustofftechnologie (IMB) innerhalb der Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
 

 


Die MPA Karlsruhe ist anerkannt als Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (Nummer der Stelle: BWU01) für geregelte und nicht geregelte Bauprodukte nach Bauregelliste sowie notifiziertes Prüflaboratorium und Zertifizierungsstelle nach der seit 01.07.2013 gültigen Bauproduktenverordnung (Nummer der notifizierten Stelle: 0754) als auch Prüf- und Überwachungsstelle nach RAP-Stra, ZTV-SIB und ZTV-Riss.
Darüber hinaus ist die MPA in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Beratung für öffentliche und private Auftraggeber tätig.

Ansprechpartner 
Arbeitsbereiche und Leistungsangebot

 

 

 

   
 

Aktuelles

 

Im Rahmen der diesjährigen Beton-Tage 2020 in Neu-Ulm (größtes Branchentreffen der Beton- und Fertigteilindustrie in Europa) wurde das Netzwerk für den innovativen Massivbau Baden-Württemberg „solidUNIT“ (www.solid-unit.de) gegründet (https://www.solid-unit.de/startschuss-fuer-solid-unit-das-netzwerk-fuer-den-innovativen-massivbau/). Die Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Karlsruhe (MPA Karlsruhe) ist Mitglied des Fachbeirats, welcher die Industrie forschungsseitig berät.

 

Durch die International Union of Laboratories and Experts in Construction Materials, Systems and Structures (RILEM) wurde ein neues Technisches Komitee (Technical Committee, TC) eingerichtet, das sich mit Fragen der mechanischen Eigenschaften von Betonen auf Basis alkalisch-aktivierter Bindemittel auseinandersetzt (TC MPA). Professor Dehn hat den stellvertretenden Vorsitz des TC übernommen (https://www.rilem.net/groupe/mpa-mechanical-properties-of-alkali-activated-concrete-389).